Startseite Evangelische Kirchengemeinde Essen-Heisingen

 

Das könnte Sie interessieren ...

Neue Nachrichten finden...

Gottesdienste finden...

Kalender finden...

Unseren Service finden...

Ansprechpartner finden...

Wegbeschreibung finden...

 

 

Bergbau - und Heimatmuseum
     
Anschrift: Stemmering 18
45259 Essen
   
mail: info@museum-heisingen.de
   
Website: www.museum-heisingen.de
   
Öffnungszeiten: Führungen und Öffnungszeiten
  nach Absprache
 
 
:
     
     
Das Bergbau- und Heimatmuseum im Paulushof der evangelischen Kirchengemeinde in Essen-Heisingen ist kurz nach dem Bau des Altenzentrums Paulushof im Jahr 1984 entstanden. Sein Initiator war der damalige Pfarrer Werner Hamacher. Es wird durch den Museumskreis betreut, der neben Exkursionen vor allem den jährlich stattfindenden Tag des Bergmanns durchführt.
Das Museum sollte eine Erinnerung sein an die Zeche Carl Funke (1973 stillgelegt) und die Menschen, die dort gearbeitet haben.
Es gliedert sich auf in ein Bergbaumuseum und ein Heimatmuseum.
     
   

 

     
Bergbaumuseum:    
     
In zahlreichen Bildern, Schautafeln, Modellen und einem Film wird die Geschichte des Bergbaus in Heisingen von seinen Anfängen mit Kohlengraben und Stollen im 16. Jahrhundert bis zum modernen Tiefbau dargestellt.
Neben der Entwicklung der Bergbautechnik wird die Entstehung der Kohle, deren Altersbestimmung und die Geschichte der Essener Steinkohlenbergwerke AG beschrieben.
Darüber hinaus sind alte Urkunden, Lagepläne, Kuxscheine und viele Geräte aus dem Bergbau zu sehen.
 
     
Heimatmuseum:    
 
 
Die Dorfgeschichte Heisingens beginnt mit Urkunden um das Jahr 800 und wird fortgesetzt mit der Zugehörigkeit zur Abtei Werden. 23 Bauernhöfe zeugten bis zur Säkularisation 1803 von einer gleichbleibenden landwirtschaftlichen Nutzung.
Ausarbeitungen und alte Fotos aus dem 19. Jahrhundert zeigen die Entwicklung des Dorfes.
Durch die Ruhr und den Baldeneysee wurde Heisingen im 20. Jahrhundert zu einem beliebten Ausflugsziel und Wohnort in Essen.
     
     
     
Museumskreis:    
 
Der Museumskreis umfasst etwa 35 Personen, die positive Beiträge für die Gestaltung des Museums leisten und geleistet haben. Nahezu alle Arbeiten für das Museum, seinen Aufbau und die fortlaufende Weitergestaltung, geschah und geschieht ehrenamtlich.
Der Museumskreis trifft sich jeden letzten Mittwoch eines Monats im Dachcafé des Paulushofes. Gäste sind herzlich willkommen.
Kurz nach der Einweihung und Inbetriebnahme des Altenheims Paulushof 1984 wurde auch das Bergbau- und Heimatmuseum eröffnet.
Die Nähe zu der im Abbruch stehenden Zeche Carl Funke und die persönlichen Kontakte zu ihren verantwortlichen Sprechern ergaben, dass sogleich von dort übergebene Exponate dem kleinen Museum das Flair des Besonderen und Persönlichen verleihen konnten.
   
Den Anfang machte Pfarrer Werner Hamacher mit einigen jugendlichen Helfern. Hinzu kam Frau Renate Linder, Mitglied des Presbyteriums. Bald hatte sich dann auch ein Museumskreis gebildet, Damen und Herren aus Essen-Heisingen und Umgebung, die sich zur Verfügung stellten, um bei der Gestaltung und Betreibung des Museums mitzuwirken.
Die einzelnen Dokumentationsfelder sind durch die Vielzahl der Persönlichkeiten, die hier ihre eigene Handschrift schrieben, gekennzeichnet. Manche Aktivisten sind leider gestorben, zum Beispiel der Reviersteiger Wilhelm Heller, "Mann der ersten Stunde", oder Dr. Grotkamp, der das Modell der Aake angefertigt hat, oder Direktor Hawickenbrauck, der das Modell des Grubengebäudes gebaut hat.
   
   
   
Tag des Bergmanns:  
   
Seit seinem 20jährigen Bestehen tritt der Museumskreis einmal im Jahr mit einem "Tag des Bergmanns" an die Öffentlichkeit.
Der Tag fängt mit einem Gottesdienst in der Pauluskirche an. Anschließend gibt es Vorträge und Diskussionen zu allgemein interessierenden bergmännischen Themen. Fachleute behandeln das zentrale Thema des Tages aus ihrer jeweiligen Perspektive.
Die Publizität dieses festlichen Tages hat in den letzten Jahren eher zugenommen. Wir laden auch in Zukunft herzlich dazu ein.
   
   
 

 

 

 

Übersicht | Impressum | Kontakt | © 2007 Ev. Kirchengemeinde Essen-Heisingen